Home

Von Jonathan Tropper.

Sehr lesbar, man mag es kaum aus der Hand legen, lebendige Charaktere, fesselnder Plot.

Und trotzdem beschlich mich des öfteren das Gefühl, das ich auch aus bestimmten amerikanischen Spielfilmen kenne.. einen Tick zu sehr auf Wirkung kalkuliert, Familie als zentraler Wert, der Schreibstil sehr geprägt von amerikanischen Creative Writing-Praktiken. Ich mochte die Figur des Icherzählers, aber irgendwie kam er mir nicht echt vor. Und die Frauenfiguren wirkten auf mich auch etwas platt.

Just my two cents. Hat jemand das Buch gelesen und diskutiert mit mir darüber?

7 Kommentare zu “Die Welt hat fertig: Mein fast perfektes Leben

  1. Ich fands grässlich, wie diese unter „Frauenromane“ katgorisierten Werke, halt aus der Sicht eines Kerls. Platt fand ich es auch von Anfang an. Angeblich sollte es ja auch lustig sein, habe ich nicht gefunden.

    Was bei mir hängen geblieben ist, war diese Szene, wo er die Frage: Wie geht es dir? ernsthaft beantwortet. Verständlich nur, wenn man weiß, dass dies in den USA zur Phrase verkommen ist und niemand ernsthaft mit einer ehrlichen Antwort rechnet. Außer von Europäern. Oder so.

    Gefällt mir

  2. Na gerne und demnächst bei passender Gelegenheit 😉
    (ich hab´s vor einiger Zeit gelesen und fands ganz gut, aber leider dann doch sehr vorhersehbar. Der Stil hat mich jedenfalls deutlich mehr beeindruckt als die Geschichte)
    Dicke Hasenküsse!

    Gefällt mir

  3. Freut mich, dass ich mit meiner Meinung nicht alleine dastehe. Man sollte nichts kaufen, auf dem ein „Bestseller“-Aufkleber ist, denke ich 😦

    Mit Ihrer Bemerkung haben Sie sicher recht, Somluswelt, you know, kinda 😉

    Willkommen in den Kommentaren, Nullihase *kussn*

    Gefällt mir

  4. nun ja, ich hatte das „Vergnügen“ Testleserin für dieses Buch zu sein, ansonsten warte ich bei Bestsellern immer eine Weile. Sollten sie doch was taugen, stellt sich das meist nach einiger Zeit heraus und dann ertausche ich sie mir und lese sie. Ich hätte natürlich nichts dagegen nochmals Testleserin zu sein, schließlich bekommt man das Buch frei Haus. Vor allem beim aktullen Buch („No & ich“) des Verlages hat mir die Leseprobe gut gefallen.

    Gefällt mir

  5. weltdeswissens, musst du dich einfach für bewerben. Leider sind das inzwischen so viele, dass unter ihnen ausgelost wird. Guckst du hier: Testlesen.

    Gibt noch andere Möglichkeiten, z.B. suchen neue AutorInnen immer wieder TestleserInnen für ihre Bücher.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.