Home

Ich verrate Ihnen ein dunkles Geheimnis.

Seit Jahren träume ich davon, an einem Entenrennen teilzunehmen. (Also bitte nehmen Sie das jetzt nicht wörtlich! Sie wissen schon, eine Rennente aus Plastik ins Wasser setzen und gewinnen lassen.)

Und als Frau Zimtapfel neulich vom Entenrennen in Kiel berichtete, was lag da näher, als das angenehme mit dem noch angenehmeren zu verbinden, ein Ausflug mit dem Wunderbaren Wiesel zu einer ganz besonderen Bloggerin zu unternehmen?

Das Wunderbare Wiesel war vielleicht noch ein bißchen aufgeregter als ich, denn es war seine erste Reise nach Kiel und sein erstes Bloggertreffen.

Wieselreise

Frau Zimtapfel hatte sonniges Wetter bestellt, so dass sich Kiel von seiner besten Seite zeigte. Als extrem puschlige Begleitung war die junge Robbendame mit dabei.

auf los gehts los

Das Wunderbare Wiesel und die Robbendame waren ganz schön aufgeregt. Anders lässt sich nicht erklären, warum zwei Tiere drei Rennenten zum Start bringen wollten…

Vor dem Rennen

Auch nach dem Start war der Optimismus noch groß, dass sich das harte Training der Enten und die Top-Betreuung durch Mme PdC auszahlen würden… ein Platz auf dem Treppchen würde uns sicher sein…

optimistisch

Nun, durch miese Tricks letzten Endes siegten andere Enten. Unsere Enten waren selbstredend die Sieger der Herzen. Sie haben wirklich alles gegeben und waren nach dem Wettkampf von den Strapazen doch deutlich gezeichnet.

Champions!

Champions!

Die Robbe und das Wunderbare Wiesel hingegen verbreiteten noch Puschligkeit durch Kiel, dass es eine wahre Freude war. Aber das, liebe Kinder, ist eine andere Geschichte!

Es war ein wunderbarer Tag in Kiel mit ausgesprochen angenehmer Begleitung und es hat viel Spaß gemacht. Vielen Dank, liebe Frau Zimtapfel! Die Gegeneinladung nach Hamburg steht 😀 !

* Die meisten Fotos verwende ich mit freundlicher Genehmigung von Frau Zimtapfel. Die übrigen habe ich gemacht. Bitte fragen Sie vor weiterer Verwendung nach!

3 Kommentare zu “Die Enten aus Kiel

  1. Nächstes Mal müssen wir taktisch vorgehen: Jede Ente in ein anderes Sammelbehältnis, um die Chancen zu erhöhen. Und die Herren, die behaupten, die Behältnisse zum Start zu bringen die Behältnisse zum Start bringen auf Schritt und Tritt verfolgen um sicherzugehen, das sie unsere Enten nicht unterwegs irgendwo entsorgen.
    Mit dieser Taktik ist uns das Bügelbrett sicher, jawohl!
    😀

    Gefällt mir

  2. Ach menno. Das schöne Bügelbrett 😦 Steht jetzt irgendwo… nicht mal die Gardinen für 690 Euro haben wir gewonnen…

    Aber ds nächste Mal machen wir es so wie Sie sagen 😀 !

    Gefällt mir

  3. Pingback: Danke! « Nordworte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.