Home

Ich habe mir soeben erlaubt, den heutigen Abend voller Selbstmitleid zu verbringen. Ich habe gerade die Schnauze so richtig voll davon, Optimismus aufzubringen. Morgen sieht es hoffentlich schon wieder anders aus.

Ist wahrscheinlich kein Wunder, wenn man seit vier Wochen gesundheitlich nicht auf die Beine kommt und deswegen auch alle schönen Dinge absagen muss. Und wenn dann noch der PC verendet und damit das Internet versperrt ist… achjenun.

Nun habe ich erst einmal einen gebrauchten PC erworben. Die Daten sind auch alle da, aber sonst ist alles weg. Adblocker, Downloadhelper, Bookmarks… ich könnte kotzen.

Lieber Ruediger, wenn Sie demnächst mal wieder Ihre freundliche Unterstützung anbieten können, wäre ich sehr dankbar. Ansonsten muss ich mir wohl einen Geek anlachen oder mal fragen, ob der beste Nachbar sowas kann. Ich habe immer den Eindruck, alle können sowas, nur ich nicht.

Das Leben (Achtung Selbstmitleid) ist gerade nicht nett zu mir. Wäh. Ich will auf den Arm.

Advertisements

7 Kommentare zu “Schlechte Zeiten, schlechte Zeiten

  1. /spawned

    Liebe Güte liebe Welt, ..just gerade bin ich nicht unbedingtverhindert, nur etwas zeitarm und gegen Abend nur noch leidlich gesellschaftsbereit (no offense). Die schlechten Zeiten gibt es auch hier. Leider. Am Wochenende ist aber alles anders. Wollen wir daher ein telefonisches Tüdelüü am kommende Wogende veranstalten? Irgendwann am frühen Samstag nachmittag wäre wohl am praktischsten aus meiner Sicht. Und was den vermissten Arm angeht, einen habe ich immer für Sie frei. Sie kennen meine E-Mail und meine Telefonnummer noch, wenn nicht dürfen Sie an anderer Stelle gerne danach fragen.

    Gegen schlechte Zeiten hebe ich persönlich den Vodka-Anteil beim O-Saft-Gemisch überdeutlich an. Das hält zumindest den Kopf davon zuviel Unfug zu machen.

    /de_spawn

    Gefällt mir

  2. *knuddel* Ich hab Ihnen eine gute Handvoll von dem weißen Lakritzkonfekt beiseite gelegt. Trostpflästerchen. (Es waren doch die weißen???)

    Wegen dem PC würd ich ja den Schwager anbieten, aber 300 Kilometer… Naja, Ruediger macht das schon. Alles wird gut!

    Gefällt mir

  3. Hier Arm und/oder Schoß in voller Bereitschafsstellung!

    Mensch alles Murks. Und das Herd- und Backofenkaufdrama hat hier immer noch kein Ende und kann nicht mal mit einem Nachschub an Trostkeksen dienen. 😦

    Gefällt mir

  4. Liebe Guian, danke! habe mal geguckt und kenne ungefähr 80% der dortigen Programme nicht mal. Ich bin sooo Steinzeit.

    Lieber Ruediger, das Wochenende ist perfekt! Natürlich habe ich die Nummer noch, wollte aber nicht ungefragt davon Gebrauch machen. DANKE!!!! Alkohol, da sagen Sie was… und „spawn“ musste mir erst mal Wiki erklären..

    Mme PdC (sie lebe hoch, hoch, hoch!): oja, die weißen… jammjamm.

    Katja: Danke! Verdammt, die Teleportation wäre doch wirklich nützlich in solchen Momenten. Ich habe mir gestern trosthalber „Extras“ gekauft.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s