Home

Einen wunderschönen Viktor Marek, lieber hamburger Kulturliebende,

kommende Woche gibt es eine Premiere auf Kampnagel:

Ausgehend von  Gerichtsurteilen, Wikipedia-Einträgen und Willkommens-Broschüren entwickelt sie einen Abend zwischen Lesung und Konzert (mit Musik von Viktor Marek), der ein Bewusstsein dafür schafft, wie Sprache Systeme abbildet und erschafft. Nach MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON (2011) ist dies die zweite Regiearbeit von Laura de Weck auf Kampnagel.

Ich finde diese hybriden Theaterformen nicht immer so gelungen, aber das Thema ist ein wichtiges und die Musik wird gut sein. Also lohnt sich das Hingehen sicher.

Ich gebe zu: meine Neugier wurde extrem durch das Bild geweckt, auf dem Viktor marek im Vordergrund steht. Ich dachte zuerst, er würde tatsächlich eine Rolle übernehmen, denn rein optisch könnte man ihn ja prima als „Ausländer“ besetzen. Offenbar macht er aber ausschließlich die Musik dazu. Schade.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s