Home

Passenderweise gerieten M und ich heute versehentlich in „Altona singt“. Ich finde solche Formate ja toll, er nicht.

Zuoberst in der Liedermappe liegt das Meisterwerk „Nur nicht aus Liebe weinen“, interpretiert von der Nazibraut leider in der Nazizeit besonders populären Zarah Leander.

M kennt es nicht. Ich aber schon. Ich bin schließlich eine Frau und kann mich mit der Haltung identifizieren.

  • Auf der Metaebene hat gerade irgendein kleiner Schicksalgott seinen Spaß.
  • Toll, wieviel Kajal auch Männer damals im Film tragen mussten.
  • Besonders schön von Zarah ist übrigens „Waldemar“, aber das nur am Rande.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s