Home

Nummer 8 auf der Liste für 2014: Weniger ist mehr.

Dafür gebe ich mir, beginnend mit heute, Zeit bis zum 15. September. Warum? Weil ich es kann 😀

Heute:

Immerhin eine ganze Schublade Unnützes habe ich entrümpelt und liebevoll  aufgeteilt in „Zu Stilbruch“ und „Mülltrennung“.

Außerdem habe ich in diese Schublade die Dinge geräumt, die mir von anderen Menschen geleihen wurden, damit ich sie in nächster Zeit zurückgeben kann. Und das Bücherregal habe ich auch immerhin um vier oder fünf Bücher verschlankt und die übrigen noch zu lesenden Bücher in ein freies Fach sortiert. Nun sind alle Bücher, die nicht gerade neben dem Bett zwecks abendlicher Lektüre liegen, an einm Ort.

 

Gedanken:

  • Würde man mir entsprechende Container vor die Tür stellen, wäre Aufräumen nur einen Bruchteil so anstrengend.
  • Ich muss noch mehr darauf achten, was mir ins Haus kommt, denn alles muss verwahrt und/oder später entsorgt werden.
  • Wolfgang Herrndorfs „Plüschgewitter“ hat mir leider nicht so gut gefallen. Möchte jemand es lesen?

 

Disclaimer:

Der Satz „Der ganze Scheiß muss raus, aus den Herzen und aus den Köpfen auch!“ stammt aus dem fantastischen Lied „Raus“ der wunderbaren Band „Der Fall Böse“.

Advertisements

2 Kommentare zu “Herausforderung angenommen: Der ganze Scheiss muss raus!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s