Home

Leider hinke ich beim Projekt unser aller Weltherrscherin etwas hinterher. Aber beim Motto dieser Woche kann ich nicht passen: Niveau war gestern!

Und da unser aller Projektfelligkeit bei der Erfüllung des Mottos jede Menge Umdieeckedenken und Hinbriegeln erlaubt, stelle ich Euch mein künftiges Enthüllungswerk (natürlich ein Schlüsselroman) vor.

Niveau war gestern!

Ein Leben in der Fabrik des Grauens.

 

Der CEO ist ein übler Chauvi, die Hirne der meisten Mitarbeiter_innen wurden bereits herausgesaugt, Zombies verrichten (oder auch nicht) die Arbeit, der Strom fällt aus und die Heizung läuft nicht. Das Leitungswasser ist verkeimt, aber man weiss nicht, ob das Absicht oder Zufall war: ein typischer Tag in der Fabrik des Grauens.

Drei einsame Mitarbeiter_innen haben sich im Gebäude verschanzt, während draußen die Kreuzfahrtschiffe tuten, Harleys um den Block knattern, auf der Elbphilharmonie Helene Fischer steht und alle gemeinsam singen „Jede Zelle meines Körpers ist glücklich“.

Das Trio versucht verzweifelt, sich die Gehörgänge mit Papierkügelchen zu verstopfen und die Barrikaden zu verstärken, während die Zombies von außen einen Tunnel graben, um das Niveau weiter senken zu können. Derweil twittern die Pressersprecher_innen das Geschehen live.

Kann das Trio den Untergang des Abendlandes noch aufhalten?

 

Advertisements

7 Kommentare zu “52 Bücher 2014/15 Woche 15: Niveau war gestern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s