Home

Mein Unterbewusstsein ist bekanntlich ein verrückter kleiner Racker. Nachdem eine Freundin aktuell Morrissey verfallen ist, spielte es gestern unaufgefordert „A Good Heart“ von Feargal Sharkey. Fragen Sie mich nicht, warum. Vermutlich mag es Morrissey nicht besonders und hat etwas aus der gleichen Zeit gesucht.

Egal, schönes Lied.

Für solche Haare würde ich übrigens töten.

Fun Fact: Feargal braucht offenbar zwei Personen am Schlaggzeug. Feudal! Die Blonde ist meines Erachtens June Miles-Kingston, die einzig mir bekannte Drummerin. Feargal hat sogar zwei Frauen am Schlagzeug, und das in den 80zigern, cool.

Einen Fun Fact über dieses Lied teile ich Ihnen morgen mit. Toller Cliffhanger, was?

Advertisements

Ein Kommentar zu “Feargal Sharkey: A Good Heart

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s